Schwebend durch Wuppertal

Sie ist ein Meisterwerk der Technik. Sanft schwebend und manchmal auch angenehm leicht pendelnd, schwebt sie von Vohwinkel bis ins 13 km entfernte Oberbarmen, die Wuppertaler Schwebebahn. Erfunden wurde die einschienige Schwebebahn von dem Kölner Ingenieur Eugen Langen. 1898 war Baubeginn, und nur zwei Jahre später konnte sich der deutsche Kaiser Wilhelm II. von diesem technischen Wunderwerk überzeugen. Am 1. März 1901 fand die offizielle Eröffnung statt.

Gesamtlaufzeit der DVD 60 min
Bildformat: 4:3
Bestellnummer: 118

Einen besonderen Reiz hat die Fahrt aus Sicht des Fahrers mit einem der 27 Gelenktriebwagen als Führerstandsmitfahrt der besonderen Art. Ob geschäftiges Treiben in der City, grüne Hügel oder historisch bedeutsame Gebäude und Plätze - von hier oben gibt es beeindruckende Blicke auf die Stadt und ihren Fluss, die Wupper. Steigen Sie ein, und schweben Sie mit.

Wir beginnen unsere Fahrt in Oberbarmen, und Sie werden eine komplette Rundfahrt sehen, selbstverständlich durchfahren wir auch die Wendeschleife Vohwinkel. Sie können per Kapitelmarken bequem zur nächsten Haltestelle vorspulen. An besonderen Punkten werden Ihnen einige kurze Informationen angezeigt.