Zeitzeugen berichten über das Finchen

 

Die Triebfahrzeuge für die Vorortlinie F von Köln nach Benzelrath wurden bereits im Jahr 1911 beschafft, planmäßig fuhren sie auf der Strecke aber erst ab dem Jahr 1914 und das als Eisenbahn.



Laufzeit: 45 min
Bildformat: 16:9
Bestellnummer: 153
Preis: 19,95 €

Eine Zuggarnitur, bestehend aus den Tw 1285+1286 sowie dem Bw 1257, ist die älteste Vertreterin der Kölner Vorortbahnen. Bis heute existiert im Straßenbahnmuseum Thielenbruch dieser fahrbereite Zug, der von den Kölnern liebevoll „Finchen“ genannt wird. Nur noch einmal im Jahr, nämlich zu den beliebten Nikolausfahrten, sieht man sie auf Kölner Straßenbahngleisen. Die Mitarbeiter des Museums kümmern sich liebevoll um das Gefährt. Das ist manchmal recht problematisch.


In dieser Dokumentation berichten Zeitzeugen über ihre diversen Erlebnisse mit Finchen, über die Instandhaltung zu Plandienstzeiten und erzählen Anekdoten zu diesem Thema. Die Technik wird von ausgewiesenen Fachleuten verständlich erklärt.

Mit diesem Film gerät Finchen nicht so schnell in Vergessenheit.




Laufzeit: 45 min.

Sprache: Deutsch
Bildformat: 16:9
ISBN-Nummer: 978-3-943846-18-8